FDP für Stadtticket Norderstedt

Die Norderstedter Freidemokraten unterstützen den Antrag des Seniorenbeirates, die Einführung eines Stadttickets prüfen zu lassen. „Forderungen der FDP nach einem kostengünstigen Stadttarif sind bisher nicht umgesetzt worden,“ erklärte FDP-Fraktionschef Klaus-Peter Schroeder.

 

Ziel des Tickets ist es, innerhalb der Stadt zu einem einheitlichen Tarif alle HVV-Linien benutzen zu können, ohne die unterschiedlichen Tarifzonen und Fahrpreise berücksichtigen zu müssen.

 

„Wir Freidemokraten sind für eine kostengünstige Lösung, die innerhalb Norderstedts den öffentlichen Personennahverkehr interessanter macht und das Umsteigen auf Busse und Bahnen fördert,“ betont Tobias Mährlein, verkehrspolitischer Sprecher der FDP.

 

Es müsse erreicht werden, dass die Quell- und Zielverkehre mit Kraftfahrzeugen innerhalb Norderstedts verringert werden, da sie die Hauptbelastung auf den Straßen darstellten.